ADB:Blotius, Hugo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Blotius, Hugo“ von Karl Weiß in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 727, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Blotius,_Hugo&oldid=2486794 (Version vom 23. Januar 2018, 23:37 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bloesch, Eduard
Band 2 (1875), S. 727 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Hugo Blotius in der Wikipedia
GND-Nummer 119310600
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|727|727|Blotius, Hugo|Karl Weiß|ADB:Blotius, Hugo}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119310600}}    

Blotius: Hugo B., Rechtsgelehrter und kaiserl. Hofbibliothekar; geb. 1533 zu Delft in den Niederlanden; † 29. Jan. 1608 zu Wien. Als Rechtsgelehrter und Redner wirkte B. mit großem Erfolge zu Straßburg. Von hier aus berief ihn Kaiser Max II. 1575 zum Bibliothekar, welchen Titel er zuerst führte. In dieser Eigenschaft erwarb sich B. große Verdienste durch die Anlage eines Bücherinventars, seine Bemühungen um die Vermehrung der Sammlung durch kostbare Werke und Manuscripte und durch seinen, auch von Kaiser Rudolf II. genehmigten Vorschlag, die Benutzung der Bibliothek weiteren Kreisen zugänglich zu machen.

Mosel’s Geschichte der kaiserl. Hofbibliothek in Wien. Wien 1835. S. 26–52.