ADB:Bredow, Asmus Ehrenreich von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bredow, Asmus Ehrenreich von“ von Ernst Graf zur Lippe-Weißenfeld in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 282, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bredow,_Asmus_Ehrenreich_von&oldid=- (Version vom 20. August 2019, 23:08 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 3 (1876), S. 282 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Asmus Ehrenreich von Bredow in der Wikipedia
GND-Nummer 135583578
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|282|282|Bredow, Asmus Ehrenreich von|Ernst Graf zur Lippe-Weißenfeld|ADB:Bredow, Asmus Ehrenreich von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135583578}}    

Bredow: Asmus Ehrenreich v. B., † 23. Febr. 1756 zu Halberstadt, 62jährig, als Generallieutenant, Infanterie-Regimentschef, Gouverneur von Kolberg, Ritter des Schwarzen Adlerordens, Domherr, Inhaber zweier Amtshauptmannschaften, Erbherr der Worin’schen Güter in Ostpreußen. (Unverehelicht.) Er studirte 1711–13 zu Halle. Friedrich II. beförderte ihn 1740 vom Major unmittelbar zum Oberst bei der neuerrichteten „Garde“. B. besaß viel Gelehrsamkeit und wurde in die Berliner Akademie aufgenommen. Man findet Tome X. 136 der Werke Friedrichs des Großen ein ihm gewidmetes Gedicht, und in Denina „La Prusse littéraire“, T. I. 290 als Curiosum die Notiz, daß B. zwei Mal gestorben ist. – Neben diesem ist, unter mehreren der altpreußischen Generalität angehörigen Gleichnamigen, zu nennen: Joachim Leop. v. B., der als Jenenser Musensohn vom „alten Dessauer“ Höchstselbst angeworbene. (S. Pauli, Leben großer Helden des gegenw. Kriegs, Thl. 3.) Er erlag als Infanterie-Generalmajor 1759 den Kriegsbeschwerden.