ADB:Brisselot, Jan

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Brisselot, Jan“ von Joseph Albert Alberdingk Thijm in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 334–335, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Brisselot,_Jan&oldid=- (Version vom 22. Oktober 2020, 17:26 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Brisger, Eberhard
Band 3 (1876), S. 334–335 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 10315485X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|334|335|Brisselot, Jan|Joseph Albert Alberdingk Thijm|ADB:Brisselot, Jan}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=10315485X}}    

Brisselot: Jan B., gest. im J. 1520, war Karmeliter und wurde von der Sorbonne zum Dr. der Theologie promovirt. Nachdem er in Belgien, seinem [335] Vaterlande, verschiedene geistliche Aemter bekleidet hatte, wurde er Beichtvater Karls V. Leo X. ernannte ihn zum Primas von Sardinien, wohin Karl ihn jedoch nicht gehen ließ. Erasmus nennt ihn unum e luminaribus ecclesiae. Er hat einige Schriften über die h. Eucharistie, die Psalmen etc. hinterlassen.

Ad. Mathieu, Biogr. montoise. Paquot IV. 38.