ADB:Bronikowski, Johann von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bronikowski, Joh. v.“ von Ernst Graf zur Lippe-Weißenfeld in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 355, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bronikowski,_Johann_von&oldid=- (Version vom 16. November 2019, 01:11 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 3 (1876), S. 355 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann von Oppeln-Bronikowski in der Wikipedia
GND-Nummer 139265562
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|355|355|Bronikowski, Joh. v.|Ernst Graf zur Lippe-Weißenfeld|ADB:Bronikowski, Johann von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=139265562}}    

Bronikowski: Joh. v. B., geb. 1679, ehrenvoll verabschiedet 1747 als Generalmajor und Regimentschef, † 1765, ist der preußischen Husaren „Stammvater“ und repräsentirt deren schwedisch-polnisches Urelement. Leider fehlt sein Name auf den Ehrentafeln am Fuß der Berliner Reiterstatue Friedrichs des Gr. Das Andenken an ihn aber hat sich im J. 1871 erneut, anläßlich des Jubiläums für das 150jährige Bestehen „Preußischer“ Husaren. – Der Titel „Husarenvater“ Zieten beigelegt, bezieht sich auf die confidentielle Bedeutung der Zieten’schen Persönlichkeit beim Preußenheere seit der Torgauer Schlacht.