ADB:Bucher, Johann Peter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bucher, Johann Peter“ von Roderich von Stintzing in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 477, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bucher,_Johann_Peter&oldid=- (Version vom 25. Mai 2022, 23:16 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bucher, Anton von
Band 3 (1876), S. 477 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Peter Bucher in der Wikipedia
GND-Nummer 141150068
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|477|477|Bucher, Johann Peter|Roderich von Stintzing|ADB:Bucher, Johann Peter}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=141150068}}    

Bucher: Johann Peter B., geb. 10. August 1740 in Cassel. Studirt seit 1757 in Göttingen, wird 1760 Hofmeister bei den Söhnen des regierenden Grafen von Bentheim-Steinfurt; 1763 zweiter Professor der Rechte am Gymnasium Academicum zu Steinfurt, nachdem er zu Harderwyk die juristische Doctorwürde erworben hatte; 1771 Professor der Rechte am akademischen Gymnasium zu Hamm; 1772 dritter Professor der Rechte zu Rinteln; 1796 Professor der Rechte zu Marburg. Vielfach mit juristischer Praxis beschäftigt. Gestorben am 25. April 1820. Seine Schriften, durchgehends Dissertationen und Programme, s. bei Weidlich, Biograph. Nachrichten. Nachträge 1783. S. 38 ff. Strieder, Hess. Gel. Gesch. Bd. II. S. 52 ff. Hallische Allg. Litt. Zeitg. Nov. 1813. Nr. 283. Wagner, Memoriam J. P. Bucheri commendat. Marb. 1820. 4.