ADB:Cohausen, Johann Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Cohausen, Johann Heinrich“ von August Hirsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 394, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Cohausen,_Johann_Heinrich&oldid=- (Version vom 19. Oktober 2019, 18:48 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Heinrich von Coesfeld
Nächster>>>
Cohen, Maximilian
Band 4 (1876), S. 394 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Heinrich Cohausen in der Wikipedia
GND-Nummer 104348410
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|394|394|Cohausen, Johann Heinrich|August Hirsch|ADB:Cohausen, Johann Heinrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=104348410}}    

Cohausen: Johann Heinrich C., Arzt, 1665 in Hildesheim geb., hatte in Frankfurt a. O. Medicin studirt, daselbst 1699 die Doctorwürde erlangt, wandte sich dann nach Münster in Westfalen, wurde 1717 zum Leibarzte des Bischofs ernannt und starb hier 13. Juli 1750. – Die litterarischen Leistungen Cohausen’s (vgl. das Verzeichniß derselben in Biogr. méd. III. 296) sind vorwiegend polemisch-satirischer Natur, behandeln zumeist Curiosa, zu welchen der leichtgläubige Verfasser sich besonders hingezogen fühlte, tragen übrigens einen mehr populären als wissenschaftlichen Charakter. (C. ist nicht mit Valentin Ernst Eugen C., dem Herausgeber der Hoffmann’schen Schrift „Commentarius de differentia inter Hoffmanni doctrinam medico-mechanicam et Geo. E. Stahlii medico-organicam“, Frkft a. M. 1746. 8, zu verwechseln.) Vgl. auch Raßmann’s Nachrichten v. d. Leben d. Münsterl. Schriftst.