ADB:Förstemann, Wilhelm August

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Förstemann, Wilhelm August“ von Moritz Cantor in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 7 (1878), S. 162, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:F%C3%B6rstemann,_Wilhelm_August&oldid=- (Version vom 17. Juli 2019, 08:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 7 (1878), S. 162 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Wilhelm August Förstemann in der Wikipedia
GND-Nummer 117518484
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|7|162|162|Förstemann, Wilhelm August|Moritz Cantor|ADB:Förstemann, Wilhelm August}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117518484}}    

Förstemann: Wilhelm August F., Mathematiker, geb. am 29. Octbr. 1791 zu Nordhausen, Bruder des Ernst Günther F., † am 28. Juni 1836 zu Danzig, wo er seit 1817 als Professor der Mathematik am Gymnasium angestellt war, nachdem er vorher zwei Jahre lang Lehrer an der Hundecker’schen Erziehungsanstalt zu Vechelde gewesen. Er stand in Danzig auch als Director an der Spitze der naturforschenden Gesellschaft. Außer durch Lehrbücher über elementare Gegenstände der Arithmetik und Algebra, der Geometrie und der Lehre von den Kegelschnitten hat sich besonders durch einige Abhandlungen über die Aufgabe des Rationalmachens von Gleichungen in Crelle’s Journal Bd. VIII und XIV einen Namen erworben. Von ihm erschien auch 1836 eine Schrift: „Ueber die Auflösung quadratischer, cubischer und biquadratischer Gleichungen, besonders mittelst geometrischer Functionen“.

Neuer Nekrolog der Deutschen, XIV. Jahrg. 1836, Thl. II. S. 1037.