ADB:Göbler, Justin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Göbler, Justin“ von Leopold von Eltester in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 301, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:G%C3%B6bler,_Justin&oldid=- (Version vom 20. November 2019, 01:54 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Gobelin
Nächster>>>
Goblinus
Band 9 (1879), S. 301 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Justin Göbler in der Wikipedia
GND-Nummer 122200489
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|301|301|Göbler, Justin|Leopold von Eltester|ADB:Göbler, Justin}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=122200489}}    

Göbler: Justinus G. (Goblerus) wurde im J. 1503 oder 1504 in dem zur hessischen Grafschaft Katzenelnbogen gehörigen Städtchen St. Goar a. Rh. geboren, studirte die Jurisprudenz und trat dann nach einander in gräflich nassauische, bischöflich münstersche und herzoglich braunschweigische Dienste. Im J. 1559 wandte er sich nach Frankfurt a. M., wurde von dem Rathe der dortigen Reichsstadt mit verschiedenen Geschäften betraut und starb daselbst am 21. April 1567. Das ihm von seinem Neffen errichtete, seine Verdienste rühmende Grabmal ist in der St. Petrikirche zu Frankfurt a. M. noch erhalten. G. hat mehreres edirt, u. A. eine gute lateinische Uebersetzung der Carolina, welche zuerst in Basel 1543, dann zu Frankfurt a. M. 1565 gedruckt wurde, eine Polizei-Reformation, welche 1548 erschien. Die Polizei-Reformation der Stadt Frankfurt a. M. gab er 1565 heraus und fügte derselben auch eine lateinische Uebersetzung des ewigen Landfriedens von Kaiser Maximilian I. von 1495 bei.

Näheres über ihn s. Koch, 4. Ausgabe der Carolina, Gießen 1786.