ADB:Gliers, der von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Gliers, der von“ von Wilhelm Wilmanns in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 236–237, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Gliers,_der_von&oldid=- (Version vom 13. November 2019, 22:45 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Glinck, Franz Xaver
Band 9 (1879), S. 236–237 (Quelle).
Wikisource-logo.png Der von Gliers bei Wikisource
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 100489605
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|236|237|Gliers, der von|Wilhelm Wilmanns|ADB:Gliers, der von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100489605}}    

Gliers: der von G., lyrischer Dichter des 13. Jahrhunderts. Er gehört wol dem freiherrlichen Geschlechte an, das im elsässischen Sundgau angesessen war. Da der Vorname nicht überliefert ist, so läßt sich die Person nicht mit Sicherheit feststellen. Vielleicht ist es Wilhelm von G., Herr von Froberg (Montjoie), der zu Ende des Jahrhunderts (1296, 1298, 1300) in Urkunden [237] vorkommt. Form und Inhalt der Gedichte sind dieser Annahme gemäß. Es sind nur drei Leiche ohne besonderen poetischen Werth erhalten.

Von der Hagen, Minnesänger 4, 112.