ADB:Gollowitz, Dominicus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Gollowitz, Dominicus“ von Franz Heinrich Reusch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 346, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Gollowitz,_Dominicus&oldid=- (Version vom 25. Juni 2019, 18:44 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Gollmick, Karl
Nächster>>>
Göllnitz, Abraham
Band 9 (1879), S. 346 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Dominicus Gollowitz in der Wikipedia
GND-Nummer 104105127
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|346|346|Gollowitz, Dominicus|Franz Heinrich Reusch|ADB:Gollowitz, Dominicus}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=104105127}}    

Gollowitz: Dominicus G., katholischer Theologe, geboren am 31. Mai 1761 zu Geiselhöring, gestorben am 9. Mai 1809 zu Konzell in Baiern. G. wurde 1779 Benedictiner in Oberaltaich. 1784 Priester, 1798 Professor der Moral- und Pastoraltheologie (und Dr. theol.) zu Ingolstadt. 1799 Professur derselben Disciplinen und der Dogmatik am Lyceum zu Amberg, 1804 Pfarrer zu Konzell. Die bedeutendste unter seinen zahlreichen theologischen Schriften ist die „Anweisung zur Pastoraltheologie“. 2 Bände. 1804; sie ist 1825. 1830 und 1836 von G. Fr. Wiedemann neu herausgegeben, 1851 von dem Redemtoristen Franz Vogl neu bearbeitet worden („Pastoraltheologie nach den Grundzügen des Dom. G.“, 6. Auflage).

Mederer-Permaneder, Annales Ingolstad., V., S. 173 ff.