ADB:Gundelfinger, Matthias

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Gundelfinger, Matthias“ von Karl Bartsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 10 (1879), S. 124, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Gundelfinger,_Matthias&oldid=- (Version vom 19. Juli 2019, 19:22 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Gundelius, Philipp
Band 10 (1879), S. 124 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2011, suchen)
GND-Nummer 103155333
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|10|124|124|Gundelfinger, Matthias|Karl Bartsch|ADB:Gundelfinger, Matthias}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=103155333}}    

Gundelfinger: Matthias G., Dichter des 15. Jahrhunderts, Verfasser einer dramatischen Bearbeitung der Grablegung Christi, deren einzige Handschrift (in Luzern) vom J. 1494 datirt und die wol auch nicht früher verfaßt ist. Von besonderem Interesse ist sie dadurch, daß hier auch die Procession der darstellenden Personen angegeben ist, erst ein Verzeichniß der Schauspieler und dann ihre Aufstellung auf der Bühne. Gegen vierzig Personen treten in dem Stücke auf, eine Zahl, die im Vergleich mit andern Stücken jener Zeit noch als relativ klein bezeichnet werden darf. Als Dichtung ist das Werk Gundelfinger’s von sehr geringem Werthe und zeigt, neben ältere Schauspiele des Mittelalters gehalten, ein merkliches Herabsinken des Geschmacks und der dichterischen Kraft.

Abgedruckt in Mone’s Schauspielen des Mittelalters, 2. 131–150; vgl. S. 119 ff.