ADB:Helmstetter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Helmstetter, Der“ von Karl Bartsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 11 (1880), S. 708–709, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Helmstetter&oldid=- (Version vom 23. April 2019, 06:36 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Helmsdorf, Konrad von
Nächster>>>
Helmuth, Arnold
Band 11 (1880), S. 708–709 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2010, suchen)
GND-Nummer 103126937
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|11|708|709|Helmstetter, Der|Karl Bartsch|ADB:Helmstetter}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=103126937}}    

Helmstetter: Der H., so heißt in einer Wernigeroder Handschrift der Verfasser eines physiologischen Lehrgedichtes, welches von der Entwicklung des Kindes im Mutterleibe bis zur Geburt handelt und dasselbe ist, das in einer Münchener Handschrift (cgm. 270) dem Hans Raminger beigelegt wird. Da dieser aus Augsburg war und dasselbe Gedicht, wenn auch ohne Namen des Autors, sich in dem sogenannten Liederbuch der Augsburger Nonne Clara Hätzlerin (S. 287 ff.) findet, so hat Ramingers Name mehr Anspruch der echte [709] zu sein. In keinem Falle ist bei Helmstetter an die niederdeutsche Stadt Helmstädt, sondern an einen Familiennamen zu denken.

Vgl. Jacobs, die ehemalige Büchersammlung Ludwigs, Grafen zu Stolberg, Wernigerode 1868, S. 25.