ADB:Hoffmann, Christian August Siegfried

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Hoffmann, Christ. Aug. Siegfried“ von Wilhelm von Gümbel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 12 (1880), S. 575, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Hoffmann,_Christian_August_Siegfried&oldid=- (Version vom 14. Dezember 2019, 23:15 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 12 (1880), S. 575 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Christian August Siegfried Hoffmann in der Wikipedia
GND-Nummer 121016048
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|12|575|575|Hoffmann, Christ. Aug. Siegfried|Wilhelm von Gümbel|ADB:Hoffmann, Christian August Siegfried}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=121016048}}    

Hoffmann: Christ. Aug. Siegfried H., Mineraloge, Edelstein-Inspector und Administrator der akademischen Mineralienniederlage in Freiberg, geb. am 3. Juli 1760 zu Freiberg, † daselbst am 15. März 1813. H. machte seine Studien in Freiberg und widmete sich unter Werner vorzüglich dem Studium der Mineralogie; nach dessen Vorträgen er das „Handbuch der Mineralogie“ in den zwei ersten Bänden 1811–13 (im III. und IV. Bande fortgesetzt und beendet von Breithaupt, 1816–18) ausarbeitete und publicirte. Mit Köhler[WS 1] besorgte H. die Herausgabe des „Bergmännischen Journals“, Bd. V und VI, und übernahm dann von 1800–1804 allein die Fortsetzung desselben. Mit Karsten gemeinschaftlich gab H. 1792 heraus: „Nachrichten von dem Mineralien-Cabinet des Propsts von Ohaim[WS 2] nach dem Werner’schen System“, welches durch zahlreiche Beispiele erläutert wird.

Vgl. Meusel, G. T.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Alexander Wilhelm Köhler (1756–1832), Lehrer der Bergrechte bei der Bergakademie und Hoffmanns Schwiegervater.
  2. Gemeint ist Carl Eugenius Pabst von Ohain (1718–1784), Berghauptmann in Freiberg.