ADB:Hub, Ignaz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Hub, Ignaz“ von Hyacinth Holland in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 13 (1881), S. 227, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Hub,_Ignaz&oldid=- (Version vom 23. Mai 2019, 21:32 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Hrotsuit (Verweisung)
Nächster>>>
Hübbe, Heinrich
Band 13 (1881), S. 227 (Quelle).
Wikisource-logo.png Ignaz Hub bei Wikisource
Wikipedia-logo-v2.svg Ignaz Hub in der Wikipedia
GND-Nummer 118979698
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|13|227|227|Hub, Ignaz|Hyacinth Holland|ADB:Hub, Ignaz}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118979698}}    

Hub: Ignaz H., Dr., geb. am 1. Februar 1810 zu Würzburg, studirte daselbst und in Heidelberg, führte 1835–39 ein fahrendes Dichterleben am Rhein, in Coblenz und Düsseldorf, bereiste Norddeutschland, hielt sich dann zu Mainz und Frankfurt auf; 1844–49 in Karlsruhe, 1852 in München; 1854 nach Würzburg, wo er am 27. März 1880 starb. Von ihm erschienen: „Lyraklänge“, 1832, „Polonia“, Mainz 1833, „Rheinische Harfe“, 1835, „Rheinisches Odeon“, 1837, 1838, 1840, „Die deutschen Dichter der Neuzeit“, 1852 und die mit guten biographischen und litterär-historischen Notizen ausgestatteten Sammelwerke: „Deutschlands Balladen- und Romanzendichter von G. A. Bürger bis auf die neueste Zeit“, 1845 ff. in sieben Auflagen, auch „Die komische und humoristische Dichtung der deutschen Prosaisten von Geiler von Kaisersberg bis auf die neuere Zeit“ (1856). In Anerkennung seiner vielfachen Thätigkeit ehrte ihn die deutsche Schillerstiftung seit 15 Jahren durch eine Pension.