ADB:Ittig, Gottfried Nikolaus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Ittig, Gottfried Nikolaus“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 14 (1881), S. 645, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ittig,_Gottfried_Nikolaus&oldid=- (Version vom 13. Oktober 2019, 23:09 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Itter, Johann Wilhelm
Nächster>>>
Ittig, Thomas
Band 14 (1881), S. 645 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Gottfried Nikolaus Ittig in der Wikipedia
GND-Nummer 124646867
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|14|645|645|Ittig, Gottfried Nikolaus|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Ittig, Gottfried Nikolaus}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124646867}}    

Ittig: Gottfried Nikolaus I., geb. zu Leipzig am 4. August 1645, † am 22. April 1710 in seiner Vaterstadt, der er sein ganzes Leben angehörte. Hier wurde er 1676 Dr. phil., 1684 außerordentlicher Professor der Rechte, 1705 Professor der Pandecten, Domherr von Naumburg, 1708 Professor des Codex und Domherr von Merseburg. Er schrieb eine Anzahl von Dissertationen civilistischen Inhalts, auch „De clerici foro saeculari“, 1703, 4. etc.

Vogel, Annales S. 774, 783, 1009. Jöcher, II. 1005.