ADB:Kinner, Samuel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kinner, Samuel“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 15 (1882), S. 771, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kinner,_Samuel&oldid=- (Version vom 19. Juni 2019, 07:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 15 (1882), S. 771 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Samuel Kinner in der Wikipedia
GND-Nummer 115431039
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|15|771|771|Kinner, Samuel|l. u.|ADB:Kinner, Samuel}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=115431039}}    

Kinner: Samuel K., Dichter eines namentlich in Schlesien, aber auch darüber hinaus verbreiteten Abendmahlsliedes: „Herr Jesu Christ, Du hast bereit für unsre matten Seelen“, welches sich zuerst im Jeremias Weber’schen Gesangbuche, Leipzig 1638 (vielleicht schon vorher 1630 gedruckt) findet. Ueber die persönlichen Verhältnisse des Dichters ist nichts sicheres bekannt. Vielleicht ist er der einer Breslauer Familie angehörige Arzt dieses Namens, der am 10. August 1668 in einem Alter von 65 Jahren zu Brieg starb. In diesem Falle könnte er nicht, wie Wackernagel vermuthet, ein Sohn, sondern ein Enkel des vorigen sein.

Wetzel, Lebensbeschreibung u. s. f., 4. Theil, S. 275. – Mützell, Geistliche Lieder, 3. Band, S. 764 u. 1098, und besonders Geistliche Lieder aus dem 17. Jahrhundert, 1. (einziger) Band, S. 222 ff. – Wackernagel, Das deutsche Kirchenlied, Band 5, S. 296. – Fischer, Kirchenliederlexikon, 1. Hälfte, S. 270 f.