ADB:Knauthe, Theodor Hermann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Knauthe, Theodor Hermann“ von Julius Pagel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 51 (1906), S. 252, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Knauthe,_Theodor_Hermann&oldid=- (Version vom 23. Mai 2019, 13:46 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Kneisel, Rudolf
Band 51 (1906), S. 252 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2011, suchen)
GND-Nummer 136089992
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|51|252|252|Knauthe, Theodor Hermann|Julius Pagel|ADB:Knauthe, Theodor Hermann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136089992}}    

Knauthe: Theodor Hermann K., langjähriger Curarzt in Meran, in Dresden 1837 geboren, hatte in Leipzig speciell zu Lehrern Wagner und Wunderlich, wurde 1863 promovirt und assistirte an der Pagenstecher’schen Augenheilanstalt zu Wiesbaden. Um in Oesterreich prakticiren zu können, bestand er 1873 ein zweites Rigorosum in Innsbruck, war seitdem als Curarzt in Meran thätig und starb daselbst am 7. April 1895. Neben Artikeln balneologischen und klimatologischen Inhalts publicirte K. ein „Handbuch der pneumatischen Therapie“ (Leipzig 1876), eine Schrift: „Ueber Weintraubencuren“ (ebenda 1873) und war langjähriger Referent über Krankheiten der Athmungsorgane in Schmidt’s[WS 1] Jahrbüchern.

Vgl. Pagel’s Biogr. Lex. S. 871.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Carl Christian Schmidt (1792/93–1855), Schauspieler, Direktor des Leipziger Stadttheaters und Mediziner.