ADB:Konrad (Abt von Eberbach)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Konrad (Abt von Eberbach)“ von Wilhelm Wattenbach in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 16 (1882), S. 639, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Konrad_(Abt_von_Eberbach)&oldid=- (Version vom 18. Juni 2019, 11:21 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Konrad de Fabaria
Band 16 (1882), S. 639 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Konrad von Eberbach in der Wikipedia
GND-Nummer 100939406
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|16|639|639|Konrad (Abt von Eberbach)|Wilhelm Wattenbach|ADB:Konrad (Abt von Eberbach)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100939406}}    

Konrad, Abt von Eberbach im Rheingau, † am 18. Septbr. 1221, nachdem er erst am 1. Mai Abt geworden war. Er ist der Verfasser einer unter dem Namen Exordium magnum bekannten Schrift, welche von der Entstehung und wunderbar raschen Verbreitung des Cistercienserordens berichtet, vorzüglich aber über einzelne hervorragende Männer und über einige deutsche Klöster des Ordens sehr werthvolle Nachrichten enthält. Als Mönch in Clairvaux hatte er die Materialien gesammelt; der Orden hat sein Werk anerkannt, aber nicht ohne Aenderungen, da seine Mittheilungen über die ersten Aebte Anstoß erregten. Jetzt ist seine Originalhandschrift wiedergefunden, und mit Hülfe derselben eine kritische Ausgabe zu erwarten.

H. Bär, Geschichte des Klosters Eberbach im Rheingau, herausg. von K. Rossel, Wiesb. 1855, I, 546 ff. Fr. Otto im Neuen Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichte, VI, 603–605.