ADB:Marwitz, Heinrich Karl von der

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Marwitz, Heinrich Karl von der“ von Bernhard von Poten in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 20 (1884), S. 529–530, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Marwitz,_Heinrich_Karl_von_der&oldid=- (Version vom 21. September 2019, 05:32 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 20 (1884), S. 529–530 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Heinrich Karl von der Marwitz in der Wikipedia
GND-Nummer 137392567
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|20|529|530|Marwitz, Heinrich Karl von der|Bernhard von Poten|ADB:Marwitz, Heinrich Karl von der}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137392567}}    

Marwitz: Heinrich Karl von der M., preußischer General der Infanterie, 1680 zu Sellin in der Neumark geboren, machte als Hauptmann und darauf als Stabsofficier den spanischen Erbfolgekrieg und den Feldzug in Pommern mit und war bei Friedrich des Großen Regierungsantritt Generallieutenant. Er zog mit dem König in den schlesischen Krieg und wurde bei Mollwitz am 10. April 1741 so schwer verwundet, daß er auf dem Schlachtfelde unter den Todten liegen blieb. Erst am folgenden Tage wurde er aufgefunden. 1743 nahm er die Huldigung der oberschlesischen Stände diesseits, 1744 die der Stände jenseits der Neiße entgegen, commandirte in letzterem Jahre ein selbständiges Corps in Oberschlesien, dessen Eroberung er vollendete und von [530] wo er nach Mähren vordrang, und starb, am 11. Decbr. 1744 wegen Kränklichkeit seines Commandos enthoben, schon am 22. desselben Monats.

Biographisches Lexikon aller Helden und Militärpersonen, welche sich in preußischen Diensten berühmt gemacht haben, 3. Theil, Berlin 1790. – Carlyle, Friedrich der Große.