ADB:Mayer, Josef

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Mayer, Josef“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 21 (1885), S. 119, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Mayer,_Josef&oldid=- (Version vom 26. Juni 2019, 10:38 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Mayer, Johann Jacob
Nächster>>>
Mayer, Joseph Anton
Band 21 (1885), S. 119 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Josef Mayer (Jesuit) in der Wikipedia
GND-Nummer 136693210
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|21|119|119|Mayer, Josef|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Mayer, Josef}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136693210}}    

Mayer: Josef M., geb. am 4. Decbr. 1741 zu Bamberg, hier † am 14. Octbr. 1814. 1762 bei den Jesuiten zu Mainz eingetreten, Lehrer am Gymnasium hierselbst, 1770–1773 Professor der Theologie in Heidelberg, 1773 hier Doctor und 1771 Bibliothekar, nach Aufhebung seines Ordens Hofkaplan in Mannheim und Pagenhofmeister, 1787 Präbendat bei U. L. F. in Bielefeld, seit 1801 in Bamberg lebend. „Diss. de imperatore statutorum in ecclesiis germanicis protectore“, Heidelberg 1772.

Mederer, Annal. III, 240. Jäck, Pantheon, Sp. 769. Backer, Bibl. V, 528.