ADB:Quandt, Johann Jacob von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Quandt, Johann Jacob“ von Carl Gustav Adolf Siegfried in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 27 (1888), S. 11, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Quandt,_Johann_Jacob_von&oldid=2504604 (Version vom 22. Juni 2017, 14:15 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Quandt, Gottlob von
Band 27 (1888), S. 11 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Jakob Quandt in der Wikipedia
GND-Nummer 115598324
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|27|11|11|Quandt, Johann Jacob|Carl Gustav Adolf Siegfried|ADB:Quandt, Johann Jacob von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=115598324}}    

Quandt: Johann Jacob Q., geboren in Königsberg in Preußen am 27. März 1686, D. th., ord. Prof. der Theologie und Generalsuperintendent daselbst, † am 17. Jan. 1772; vgl. Winer, Hdb. der theol. Lit. II, 718. – Er schrieb eine „Exercitatio rabbinico-talmudica de atramento Hebraeorum“, 1713 (vgl. zur Sache Eichhorn, Repert. der bibl. u. morgenl. Lit. Bd. 2 S. 140–151); außerdem eine lateinische Abhandlung über die Bilder, welche den heil. Geist in der Gestalt eines schönen Jünglings darstellten (s. den Titel bei Winer I, 637).