ADB:Schäfer, Karl Wilhelm

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Schäfer, Karl Wilhelm“ von Heinrich Theodor Flathe in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 30 (1890), S. 527, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Sch%C3%A4fer,_Karl_Wilhelm&oldid=- (Version vom 23. Juli 2019, 16:27 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Schäfer, Melchior
Band 30 (1890), S. 527 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2011, suchen)
GND-Nummer 138116385
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|30|527|527|Schäfer, Karl Wilhelm|Heinrich Theodor Flathe|ADB:Schäfer, Karl Wilhelm}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138116385}}    

Schäfer: Karl Wilhelm S., Historiker, geb. zu Leipzig am 25. August 1807, † zu Dresden, wo er Custos des Alterthumsmuseums gewesen war, am 6. December 1869. Seine Schriften gehören fast ausschließlich der Dresdener Local- und der sächsischen Specialgeschichte an: „Anton, erster constitutioneller König von Sachsen“, 1836; „Friedrich August II., König von Sachsen“, 1854; „Der Montag von Kiliani vor vierhundert Jahren“, 1855; „Friedrich II. und Kunz v. Kaufungen“, 1855; „Sachsenchronik für Vergangenheit und Gegenwart“, Serie 1, 2, Heft 1–3, 1853 ff.; „Die katholische Hofkirche zu Dresden“, 1851; „Chronik der Dresdner Elbbrücke“, 1848. Ferner: „Deutsche Städtewahrzeichen“, 1858.