ADB:Steinweeg, Georg Friedrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Steinweeg, Georg Friedrich“ von Paul Tschackert in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 36 (1893), S. 22, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Steinweeg,_Georg_Friedrich&oldid=- (Version vom 20. April 2019, 19:09 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Steinmüller, Joseph
Nächster>>>
Steinweg, Heinrich
Band 36 (1893), S. 22 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2010, suchen)
GND-Nummer 123042054
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|36|22|22|Steinweeg, Georg Friedrich|Paul Tschackert|ADB:Steinweeg, Georg Friedrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=123042054}}    

Steinweeg: Georg Friedrich St., evangelischer Theolog und Pädagog, † 1762. St. wurde zu Bottenheim im Württembergischen gegen Ende des 17. Jahrh. geboren, studirte in Tübingen, wo er vier Jahre lang Amanuensis des Theologen Pfaff war und als Magister der Philosophie promovirte. Seine amtliche Stellung erhielt er als Professor am herzoglich württembergischen Seminar in dem Kloster Denkendorf. In dieser Stellung starb er 1762. Von ihm existirt eine „Hebräische Grammatik“ (Stuttgart 1753) und Anmerkungen, chronologische Tabellen und Register zur 2. Ausgabe von Pfaff’s: Institutiones historiae ecclesiasticae (Tübingen 1727).

Zu vergl. Meusel XIII (1813), 348.