ADB:Witdoeck, Jan

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Witdoeck, Jan“ von Hermann Arthur Lier in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 43 (1898), S. 553, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Witdoeck,_Jan&oldid=- (Version vom 28. November 2020, 00:42 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Wit, Jakob de
Nächster>>>
Witego
Band 43 (1898), S. 553 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Hans Witdoeck in der Wikipedia
GND-Nummer 138892652
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|43|553|553|Witdoeck, Jan|Hermann Arthur Lier|ADB:Witdoeck, Jan}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138892652}}    

Witdoeck: Jan W., Kupferstecher, wurde im J. 1615 (nach anderen Angaben 1604) in Antwerpen geboren. Er war Schüler des C. Schat und kam später in das Atelier von Rubens, nach dessen Compositionen er viele Blätter stach. Doch vollendete er nur einen Stich, die Aufrichtung des Kreuzes, noch zu Lebzeiten Rubens’ im J. 1638. Es ist sein bedeutendstes Werk. Die letzte Jahreszahl auf seinen Blättern ist 1639. Man weiß nicht, wann er gestorben ist.

Vgl. G. K. Nagler, Neues Allgemeines Künstler-Lexicon. München 1851. XXI, 568–570. – J. E. Wessely, Gesch. d. graph. Künste. Leipzig 1891. S. 197. – Ch. Le Blanc, Manuel de l’amateur d’estampes. Paris o. J. IV, 240, 241.