ADB:Zimmermann, Robert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Zimmermann, Robert“ von Hyacinth Holland in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 45 (1900), S. 294, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Zimmermann,_Robert&oldid=1826489 (Version vom 21. April 2014, 09:07 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Zimmermann, Richard
Band 45 (1900), S. 294. (Quelle)
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Robert Zimmermann (Maler) in der Wikipedia
GND-Nummer 138519404
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Online-ADB/NDB, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|45|294|294|Zimmermann, Robert|Hyacinth Holland|ADB:Zimmermann, Robert}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138519404}}    

Zimmermann: Robert Z., Landschaftsmaler, Bruder des berühmten Albrecht Z., geboren am 21. April 1818 zu Zittau, widmete sich erst unter der väterlichen Leitung der Musik und erregte, insbesondere als Pianist, schöne Erwartungen, ging dann zur Bühne und genoß den Unterricht von Heckscher und Pauli, konnte aber seiner kleinen Statur wegen keine Anstellung an dem Dresdener Hoftheater erhalten; trieb dann Zeichnen und Lithographie und folgte schließlich seinen Brüdern nach München, wo er seit 1846 als Landschaftsmaler anerkennende Erfolge errang. Mit besonderer Vorliebe wählte er seine Motive aus den Vorlanden und Bergen von Altbaiern und Tirol; doch pflegte er auch das Architektur- und Thierstück, starb aber schon nach längeren Leiden am 6. Juni 1864.

Vgl. Nagler 1852. XXII, 285. – Kunstvereinsbericht f. 1864, S. 56.
Hyac. Holland.