Abkommen zwischen dem Deutschen Reiche und Italien zur Abänderung des Uebereinkommens vom 18. Januar 1892, betreffend den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Abkommen zwischen dem Deutschen Reiche und Italien zur Abänderung des Uebereinkommens vom 18. Januar 1892, betreffend den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1903, Nr. 17, Seite 178 - 180
Fassung vom: 4. Juni 1902
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 18. April 1903
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[178]



(Nr. 2948.) Abkommen zwischen dem Deutschen Reiche und Italien zur Abänderung des Uebereinkommens vom 18. Januar 1892, betreffend den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz. Vom 4. Juni 1902.
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs, einerseits, und Seine Majestät der König von Italien, andererseits, haben, nachdem sich die Nothwendigkeit ergeben hat, das am 18. Januar 1892 zwischen dem Deutschen Reiche und Italien abgeschlossene Uebereinkommen, betreffend den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz, einer Aenderung zu unterziehen, zu diesem Zwecke Verhandlungen eröffnen lassen und zu Bevollmächtigten ernannt: Sua Maestà l’Imperatore di Germania, Re di Prussia, in nome dell’Impero germanico, da una parte, e Sua Maestà il Re d’Italia, dall’altra parte, avendo riconosciuto la necessità di modificare la Convenzione conclusa il 18 Gennaio 1892 fra l’Impero germanico e l’Italia, concernente la reciproca protezione dei brevetti d’invenzione, dei modelli industriali e dei marchi di fabbrica, hanno, a questo scopo fatto apprire delle trattative, ed hanno nominato plenipotenziari:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Sua Maestà l’Imperatore di Germania, Re di Prussia,
Seine Excellenz den Grafen Carl von Wedel, Allerhöchstseinen außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter bei Seiner Majestät dem Könige von Italien;
Sua Excellenza il Conte Carlo von Wedel, Suo Ambasciatore straordinario e plenipotenziario presso Sua Maestà il Re d’Italia;
Seine Majestät der König von Italien:
Sua Maestà il Re d’Italia,
Seine Excellenz den Commendatore Giulio Prinetti, Allerhöchstseinen Minister der auswärtigen Angelegenheiten,
Sua Excellenza il Cavaliere Guilio Prinetti, Suo Ministro Segretario di Stato per gli Affari esteri;
welche, nach Mittheilung ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, das nachstehende Uebereinkommen vereinbart und abgeschlossen haben: I quali, dopo essersi scambiati i loro pieni poteri, trovati in buona e debita forma, hanno concordato e concluso la seguente convenzione:

Artikel 1.[Bearbeiten]

Die Artikel 1 bis 4, 6 und 8 des Uebereinkommens über den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz vom 18. Januar 1892 werden aufgehoben.[179]

Articolo I.[Bearbeiten]

Gli articoli da 1 a 4, 6 e 8 della convenzione del 18 Gennaio 1892 per la reciproca protezione dei brevetti d’invenzione, dei disegui e modelli industriali e dei marchi di fabbrica, sono abrogati.

Artikel 2.[Bearbeiten]

In Artikel 5 des Uebereinkommens wird dem Abs. 1 folgender Satz hinzugefügt:

Articolo II.[Bearbeiten]

Al primo alinea dell’articolo 5 della detta convenzione è aggiunto il seguente periodo:
„Durch diese Bestimmungen werden die Vergünstigungen, welche dem Inhaber eines Patents in Artikel 2 der Zusatzakte vom 14. Dezember 1900 zur internationalen Uebereinkunft zum Schutze des gewerblichen Eigenthums vom 20. März 1883 zugesichert sind, nicht berührt.“
„Questa disposizione non tocca i vantaggi assicurati al proprietario d’un brevetto dall’articolo 2 dell’atto addizionale del 14 Dicembre 1900 alla convenzione internazionale del 20 Marzo 1883 per la protezione della proprietà industriale.“

Artikel 3.[Bearbeiten]

Für die in Deutschland als Gebrauchsmuster und in Italien als Erfindungen angemeldeten Gegenstände wird die durch Artikel 4 der Pariser Uebereinkunft vom 20. März 1883 vorgesehene, durch die Brüsseler Zusatzakte vom 14. Dezember 1900 modifizirte Prioritätsfrist, wenn die Anmeldung zuerst in Deutschland bewirkt ist, auf 4 Monate, wenn die Anmeldung zuerst in Italien gemacht ist, auf 12 Monate bemessen.

Articolo III.[Bearbeiten]

Per gli oggetti depositati in Germania come modelli d’uso, e in Italia come invenzioni, i periodi di priorità previsti dall’articolo 4 della convenzione di Parigi 20 Marzo 1883, modificata, dall’atto addizionale di Bruxelles 14 Dicembre 1900, saranno di quattro mesi, se il deposito sia fatto prima in Germania, e di dodici mesi, se il deposito sia fatto prima in Italia.

Artikel 4.[Bearbeiten]

Das vorliegende Abkommen tritt mit dem Zeitpunkt in Kraft, zu welchem der Beitritt des Deutschen Reichs zu der in Paris am 20. März 1883 geschlossenen internationalen Uebereinkunft zum Schutze des gewerblichen Eigenthums nebst der Brüsseler Zusatzakte vom 14. Dezember 1900 wirksam wird. [180]

Articolo IV.[Bearbeiten]

La presente convenzione entrerà in vigore alla stessa data in cui diventerà effettiva l’accessione dell’Impero di Germania alla convenzione internazionale conclusa a Parigi il 20 Marzo 1883 per la protezione della proprietà industriale ed all’atto addizionale firmato a Bruxelles il 14 Dicembre 1900.

Artikel 5.[Bearbeiten]

Diejenigen Erfindungen, Muster und Modelle, Fabrik- und Handelsmarken, welche vor dem in dem vorstehenden Artikel 4 bezeichneten Zeitpunkt angemeldet sind, genießen ein Vorrecht entweder nach Maßgabe der Artikel 3 und 4 des Uebereinkommens vom 18. Januar 1892 oder nach Maßgabe des Artikel 4 der Pariser Uebereinkunft, je nachdem das eine oder das andere dem Anmeldenden günstiger ist.

Articolo V.[Bearbeiten]

Le invenzioni, i disegni, i modelli ed i marchi di fabbrica e di commercio depositati prima della data indicata nel precedente articolo IV., avranno la priorità, sia in conformità degli articoli 3 e 4 della convenzione del 18 Gennaio 1892, sia in conformità dell’articolo 4 della convenzione di Parigi, secondo che l’una o l’altra è più favorevole al depositante.
Das Uebereinkommen soll ratifizirt und die Ratifikationen sobald als möglich in Rom ausgewechselt werden.
Questa convenzione sarà ratificata e le ratifiche saranno scambiate in Roma, il più presto possibile.
Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten das gegenwärtige Uebereinkommen unterzeichnet und ihre Siegel beigedrückt.
In fede di che, i plenipotenziari delle due Parti hanno finnato la presente convenzione e vi hanno apposto i loro sigilli.
So geschehen zu Rom, den 4. Juni 1902.
Fatto a Roma il 4. Giugno 1902.
(L. S.) G. v. Wedel. (L. S.) Prinetti.


__________________


Das vorstehende Abkommen ist ratifiziert worden und die Auswechselung der Ratifikationsurkunden hat stattgefunden.