Abkommen zwischen dem Deutschen Reiche und Rußland über den Zuckerverkehr zwischen Deutschland und Rußland

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Abkommen zwischen dem Deutschen Reiche und Rußland über den Zuckerverkehr zwischen Deutschland und Rußland.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1908, Nr. 16, Seite 144 - 145
Fassung vom: 20. Januar 1908
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 16. April 1908
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[144]



(Nr. 3443.) Abkommen zwischen dem Deutschen Reiche und Rußland über den Zuckerverkehr zwischen Deutschland und Rußland. Vom 20. Januar 1908.
  (Übersetzung.)
Arrangement relatif au commerce des sucres entre l’Allemagne et la Russie. Abkommen, betreffend den Zuckerverkehr zwischen Deutschland und Rußland.
Le Gouvernement Allemand et le Gouvernement Russe s’étant réservé de régler directement par la voie diplomatique la question de la protection de leurs marchés contre l’importation des sucres provenant du territoire de l’autre pays et destinés à la consommation intérieure, les Soussignés, savoir: Nachdem die Regierungen Deutschlands und Rußlands sich vorbehalten haben, die Frage des Schutzes ihrer Märkte gegen die Einfuhr von Zucker zum Inlandsverbrauch aus dem Gebiete des anderen Landes auf diplomatischem Wege im unmittelbaren Benehmen miteinander zu regeln, haben die Unterzeichneten, nämlich
au nom du Gouvernement allemand:
im Namen der deutschen Regierung:
Son Excellence Monsieur le Comte de Pourtalès, Ambassadeur Extraordinaire et Plénipotentiaire de Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse,
Seine Exzellenz, Herr Graf von Pourtalès, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter Seiner Majestät des Deutschen Kaisers, Königs von Preußen,[145]
au nom du Gouvernement russe:
im Namen der russischen Regierung:
Son Excellence Monsieur Iswolsky, Maître de la Cour Impériale, Ministre des Affaires Etrangères,
Seine Exzellenz, Herr Iswolsky, Kaiserlicher Hofmeister, Minister der Auswärtigen Angelegenheiten,
sont tombés d’accord de ce qui suit: nachstehendes vereinbart:
1. Le Gouvernement Impérial de Russie reconnaît au Gouvernement Impérial d’Allemagne le droit de prélever sur les sucres importés de Russie en Allemagne et destinés à la consommation intérieure les droits d’entrée et taxes actuellement en vigueur à la condition que les engagements contractés par l’Allemagne en vertu du point 1, lettre c du Protocole annexé à la Convention Additionnelle allemande-russe du 28/15 juillet 1904 resteront maintenus.
1. Die Kaiserlich Russische Regierung gesteht der Kaiserlich Deutschen Regierung das Recht zu, von dem aus Rußland nach Deutschland eingeführten und zum Verbrauch im Inlande bestimmten Zucker die zur Zeit in Geltung befindlichen Eingangszölle und Zuschläge unter der Bedingung zu erheben, daß die von Deutschland in Ziffer 1 c des Protokolls zu dem zwischen Deutschland und Rußland am 28/15. Juli 1904 abgeschlossenen Zusatzvertrag übernommenen Verpflichtungen in Geltung bleiben werden.
2. L’engagement ci-dessus aura la même durée que la Convention de Bruxelles sur les sucres et ne sera obligatoire que tant que l’Allemagne et la Russie feront partie de ladite Convention.
2. Die vorstehende Verpflichtung soll dieselbe Geltungsdauer haben wie der Brüsseler Zuckervertrag und soll nur so lange verbindlich sein, als Deutschland und Rußland dem genannten Vertrag angehören.
Fait à St. Pétersbourg, en double exemplaire, le 20 janvier mil-neuf-cent-huit.
Geschehen, in St. Petersburg, in doppelter Ausfertigung am 20. Januar ein Tausend neun Hundert und acht.
Pourtalès.   Iswolsky.