Anakreons Grab (Zweite Sammlung)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Johann Gottfried Herder
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Anakreons Grab
Untertitel:
aus: Zerstreute Blätter (Zweite Sammlung) S. 17
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1786
Verlag: Carl Wilhelm Ettinger
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Gotha
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
De Zerstreute Blätter II (Herder) 017.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[17]

 Anakreons Grab.

Der von Smerdias Liebe zum tiefsten Herzen geschmelzt war,
     Du einst König und Freund jeder geselligen Lust,
Musengeliebter Anakreon, der um seinen Bathyllus
     oft mit dem fröhlichen Wein sehnende Thränen gemischt;

5
Quellen müssen Dir noch im Todtenreiche von süssem

     Nektar strömen und Dir bringen der Seligen Trank.
Veilchen müssen Dich dort und Zephyrliebende Blumen
     kränzen, ein Myrthenkranz, wachsend im zartesten Thau;
Daß du auch bei Proserpinen noch im trunkenen Tanze

10
     Frölich die liebende Hand um die Euripyle schlingt.