André Jolles

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
André Jolles
[[Bild:|220px|André Jolles]]
[[Bild:|220px]]
Johannes Andreas Jolles
* 7. August 1874 in Den Helder
† 22. Februar 1946 in Leipzig
niederländisch-deutscher Kunsthistoriker und Philologe
Mitarbeiter der RE
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 122521102
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Vitruvs Aesthetik. Diss. Freiburg i.Br., 1906 (Volltext).
  • Die ägyptisch-mykenischen Prunkgefässe. Habilitationsschrift (Freiburg i.Br.), In: Jahrbuch des Kaiserlichen Deutschen Archäologischen Instituts. Band 23, 1908, S. 209–250 Princeton-USA*
  • Von Schiller zur Gemeinschaftsbühne. Leipzig 1919.
  • Bezieling en Vorm. Essays over letterkunde. Tjeenk Willink, Haarlem 1923. (Niederländisch)
  • Einfache Formen. Legende, Sage, Mythe, Rätsel, Spruch, Kasus, Memorabile, Märchen, Witz. Halle (Saale) 1930 (Forschungsinstitut für Neuere Philologie Leipzig: Neugermanistische Abteilung; 2).
  • Die Freimaurerei. Wesen und Brauchtum. Erstes Buch: Die Entstehung der Freimaurerei. Nordlandverlag, Berlin <nicht erschienen> (Quellen und Darstellungen zur Freimaurerfrage; 5).

Artikel in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft[Bearbeiten]

Alle auf Wikisource verfügbaren RE-Artikel von André Jolles