Anfragen (Journal von und für Franken, Band 2, 3)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Anonym
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Anfragen
Untertitel:
aus: Journal von und für Franken, Band 2, S. 359-360
Herausgeber: Johann Caspar Bundschuh, Johann Christian Siebenkees
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1791
Verlag: Raw
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Nürnberg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Bielefeld, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Anfragen (Journal von und für Franken, Band 2, 3).pdf
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


|
IX.
Anfragen.

 1. Seit wann spürt man in den gebirgichten Gegenden Frankens keine Wölfe, Bären, Luchse mehr?

 2. Ist irgendwo in den fränkischen Gegenden eine Spur von der ältern Gewohnheit im Winter bey tiefem Schnee auf Reisen zu gehen?

 3. Ist es richtig, daß die von Häckern (Winzern) bewohnten Fränkischen Dörfer weniger wohlhabend sind, als die Dörfer und Flecken in den fruchtbarsten Getraidegauen?

 4. Bey welcher Wittwencasse in Franken hat man bereits 20 oder 30jährige Erfahrungen von der Sterblichkeit ihrer Mitglieder gesammelt, nach welchen die bisherigen Grundsätze solcher Anstalten geprüft werden können? Welcher Plan einer solchen Anstalt hat sich durch den Erfolg bewährt gefunden?

 5. Ist Caroli I. Comitis Zollerani descriptio geneologica, welche Sinold genannt von Schütz in seinem Corp. hist. Brandenb. dipl. öfters anführt, schon gedruckt?

 6. Ist das Schreiben Götzens von Berlichingen an den Fränkischen Kreis, datum Sambstag nach Maria Himmelfahrt 1525 bey Gelegenheit des Bauernaufruhrs noch nirgends abgedruckt?

|  7. Ist die Handschrift de laudabilibus gestis Ottonis episcopi Herbipolensis noch nirgends abgedruckt?

 8. Ist schon irgendwo eine Wirzburgische Policeyordnung aus der Mitte des XIV Jahrhunderts eingedruckt?

 9. In Pistorii Amoenitatibus historico-iuridicis Th. 2. pag. 236 in der daselbst befindlichen kurzen Beschreibung der Herren Grafen von Castell in Franken wird einer großen Feldschlacht erwähnt, welche im Jahr 1224 den 8 Dec. bey Mattenstatt ohnweit der Fuldischen Probstey Holzkirchen in Franken zwischen den beyden Erz- und Bischöffen zu Mainz und Wirzburg einer Seits, und dem Adel, den die gedachten beyden Fürsten zu Landsaßen machen wollten, anderer Seits vorgefallen ist, darinnen der Adel den Kürzern gezogen hat und viele Grafen und Herren von Adel umgekommen sind, deren Geschlechter hernach eine Capelle daselbst haben bauen lassen und solche Mordtestatt geheißen haben, die heutiges Tages Mattenstatt heißet und nach Holzkirchen gehöret. Es fragt sich: wo findet man nähere Nachricht von dieser Schlacht und den Streitigkeiten, die solche veranlaßt haben, und was für Scriptores coaevi haben dieselbe beschrieben? Findet man ausser den Überbleibseln in der Gegend von Remlingen, deren bey Pistorio am angeführten Ort gedacht wird, in der Gegend dort herum und besonders in der Capelle zu Mattenstatt noch weitere die Geschichte dieser Begebenheit aufklärende Denkmähler?