August Hermann Francke

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
August Hermann Francke
August Hermann Francke
[[Bild:|220px]]
'
* 22. März 1663 in Lübeck
† 8. Juni 1727 in Halle (Saale)
deutscher Theologe und Pädagoge des Pietismus, Gründer der Franckeschen Stiftungen zu Halle
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118534688
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • XXX. Reguln / zu Bewahrung des Gewissens und guter Ordnung in der Conversation oder Gesellschafft, Leipzig 1690 ULB Halle
  • Wehmüthige Supplication, Der Unmündigen Kinder / An dem Hochwürdigen HochwohlEdelgebohrnen Freyherrn in Erfurth / Ihren getreuen Seelen-Hirten Herrn M. Francken bey seinem Ambte zu erhalten, Flugschrift, Erfurt 1691 ULB Halle
  • Der Braut-Stand der Kinder Gottes / Bey Christlicher Beerdigung Der Weyand Wohl-Edlen viel Ehr- und Tugendreichen Jungfer Christianen Dorotheen Rosciin / Des … Herrn Albert Friederich Roscii / JCti und des Marggraffthums Ober-Lausitz wohl meritirt-gewesenen Land-Syndici nachgelassenen Eheleibl. Tochter … vorgestellet / den 30. Maj. 1699. von M. August Hermann Francken, Leichenpredigt von 1699 HAB Wolfenbüttel

Handschriften:

Postume Ausgaben:

  • Ein Tractätlein von der Menschen-Furcht und nützliche Lehren zur Pflanzung der wahren Furcht GOttes, in allen Ständen heilsam, besonders aber dem Lehr-Stande gewidmet, Neu-Berlin PA, 1818 Google
  • Schriften über Erziehung und Unterricht, hrsg. v. Karl Richter, 1872 Google
  • A. H. Francke’s pädagogische Schriften: Nebst der Darstellung seines Lebens und seiner Stiftungen. Meyer, Langensalza 1876 Internet Archive
  • Kurzer und einfältiger Unterricht, hrsg. v. Albert Richter, 1892 Google-USA*

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Siehe auch: Wikisource-Themenseite Pietismus

  • Georg Christian Knapp: Spener’s und Frankens Klagen über Mängel der Religionslehre und Lehrinstitute in der lutherischen Kirche, in: Leben und Charaktere einiger gelehrten und frommen Männer des vorigen Jahrhunderts, 1829, S. 39–146 Google
  • Gustav Kramer: Beiträge zur Geschichte August Hermann Francke’s enthaltend den Briefwechsel Francke’s und Spener’s, 1861 Google
  • Gustav Kramer: August Hermann Francke. Ein Lebensbild, 1880–1882
  • Ferdinand Lamey: Hermann von der Hardt in seinen Briefen und seinen Beziehungen zum Braunschweigischen Hofe, zu Spener, Francke und dem Pietismus, 1891 Internet Archive = Google-USA*
  • A. Wächtler: August Hermann Francke als Pastor zu St. Ulrich 1715–1727, 1898 Internet Archive = Google-USA*, Michigan-USA*
  • Gustav Friedrich Hertzberg: August Hermann Francke und sein Hallisches Waisenhaus ; mit Abb. und einem Plane der Franckeschen Stiftungen. Verlag des Waisenhauses, Halle 1898 UB Paderborn
  • Wolfgang J. Dreising: Zur Erinnerung an August Hermann Francke, in: Monatshefte der Comenius-Gesellschaft für Kultur und Geistesleben, Jg. 1898, S. 137–147 Google-USA*
  • Juliane Dittrich-Jacobi: Pietismus und Pädagogik im Konstitutionsprozess der bürgerlichen Gesellschaft. Historisch-systematische Untersuchung der Pädagogik August Hermann Franckes (1663–1727), Dissertation, Universität Bielefeld 1976 UB Bielefeld

Einträge in Nachschlagewerken[Bearbeiten]

Illustrationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]