BLKÖ:Ahrens, Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Ahna, Eleonore de
Band: 22 (1870), ab Seite: 460. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Heinrich Ahrens in der Wikipedia
GND-Eintrag: 118644114, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Ahrens, Heinrich|22|460|}}

* Ahrens, Heinrich[BN 1] (rechtsphilosophischer Schriftsteller, geb. zu Kniestädt bei Salzgitter im Königreich Hannover im Jahre 1808). Wurde im Jahre 1850 nach Oesterreich berufen als Professor der philosophischen Rechts- und Staatswissenschaft an der Hochschule zu Gratz.

Männer der Zeit. Biographisches Lexikon der Gegenwart (Leipzig 1860, C. B. Lorck, 4°.) I. Serie, Sp. 31.

Berichtigungen und Nachträge

  1. Ahrens, Heinrich [Bd. XXII, S. 460] (geb. zu Kniestadt bei Salzgitter in Hannover 14. Juli 1808, gest. zu Leipzig 4. August 1874).
    Neue freie Presse (Wiener polit. Blatt) 1874, Nr. 3572 vom 6. August, S. 5 [nach dieser gest. am 4. August]. – Allgemeine Zeitung (Augsburg, Cotta) 1874, Nr. 219 (7. August), S. 3419, Rubrik: Todesfälle [nach dieser gest. am 3. August]. [Bd. 28, S. 323.]