BLKÖ:Avancini, Giustiniano degli

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Aurnhammer, Josepha
Nächster>>>
Avanzini, Joseph
Band: 1 (1856), ab Seite: 95. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 130461768, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Avancini, Giustiniano degli|1|95|}}

Avancini, Giustiniano degli (Geschichtsmaler, geb. zu Levico in Tirol 1805). Er ist ein Schüler Johann Demins von Belluno; seßhaft zu Padua, machte er sich, kaum 18 Jahre alt, durch seine Arbeiten bemerkbar. 1826 befand er sich in Rom, um die Meisterwerke der Kunst an Ort und Stelle zu studiren. In seinen ausgezeichneten Bildern behandelt er gewöhnlich die stoffreiche Geschichte seines Vaterlandes, und im Museum zu Innsbruck befindet sich ein Gemälde: „Ferdinand mit Philippine Welser“ und „dessen erste Begegnung mit ihr zu Augsburg“ (6′ 20″ br. 5′ 3″ h.). Als er dasselbe auf seine Kosten nach Innsbruck schickte, begleitete der geistreiche Künstler seine Sendung mit einer von ihm verfaßten und in Druck gelegten Novelle, unter dem Titel: „Ferdinando Conte del Tirolo,“ worin er auch eine schöne Probe seines schriftstellerischen Talentes ablegte.

Archiv für Geschichte, Statistik, Liter. u. Kunst (Wien 1826. 4°.) XVII. Jahrg. Nr. 38 u. 39, S. 207 und Nr. 73, S. 391. – Nagler, Neues allg. Künstler-Lexikon. – Nouvelle Biographie universelle … publiée sous la Dir. de M. le Dr. Hoffer (Paris 1852) III Bd. S. 814.