BLKÖ:Banyák, Simon

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Nächster>>>
Barabás, Nikolaus
Band: 1 (1856), ab Seite: 147. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Banyák, Simon|1|147|}}

Banyák oder Banák, Simon (Zimbalspieler, geb. in Ungarn, gest. 1802). War der Schwiegervater des berühmten Zigeunermusikers Bihari János (s. d.) und als Zimbalspieler zu Szerdahely im Preßburger Comitat ausgezeichnet. In seiner Jugend ward ihm die hohe Ehre, sich in Wien vor dem allerhöchsten Hofe hören lassen zu dürfen und sein Spiel gefiel der Kaiserin Maria Theresia, der zweiten Gemalin des Kaisers Franz I., so sehr, daß sie ihm ein Glaszimbal anfertigen ließ und es ihm schenkte. Dieses Instrumentes bediente sich B. nur bei außerordentlichen Gelegenheiten.

„Pester Lloyd“, eine Zeitschrift (Pesth 1855) Nr. 142: „Bihari János, biogr. Skizze.“ – „Arader Anzeiger“, Localblatt (1855) Nr. 52: „Ungarische Musik und Musiker.“