BLKÖ:Beszédes, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 1 (1856), ab Seite: 354. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Beszédes, Joseph|1|354|}}

Beszédes, Joseph (Ingenieur und corresp. Mitglied der ungar. Akademie, geb. zu Groß-Kanischa im Bácser Comitat Ungarns 13. Febr. 1787). Die Schulen besuchte er zu Szegedin, Temesvár, Erlau, die philosophischen Studien hörte er zu Pesth, später vervollkommnete er sich in den geometrischen und ökonom. Studien. 1839 veröffentlichte er seinen Plan über einen fahrbaren Canal von Klausenburg bis Graz. 1836 legte er dem Statthaltereirathe den Plan der Austrocknung der Sümpfe an den Flüssen Sebes-Körös und Berettyó vor, wovon er den speciellen Plan 1839 ausarbeitete. Im Auftrage der Linz-Budweiser Eisenbahn-Gesellschaft regelte er die dieser Bahn schädlichen Gewässer. Als Sachkundiger machte er auf die in der Donau beim eisernen Thore befindlichen Felsenriffe aufmerksam und reiste in dieser Hinsicht mit Stephan Széchényi auf der Donau bis Galatz und von da nach Constantinopel. Zahlreiche Abhandlungen sind von ihm in Zeitschriften erschienen, von denen etliche auch besonders gedruckt worden. Gegenwärtig ist er dirigirender Ingenieur der Arbeiten an den Flüssen Kapos, Sárviz, Balaton, Körös, Berettyó, Ipolyi und Bodróg.

Ujabb kori ismeretek tára, d. i. ungar. Conversations-Lexikon der neueren Zeit (Pesth 1850, Heckenast) I. Bd. S. 549. (Artikel von F. S.)