BLKÖ:Biaggi, Leopold

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Bezetzny, Franz
Nächster>>>
Biagi, Clement
Band: 1 (1856), ab Seite: 369. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Biaggi, Leopold|1|369|}}

Biaggi, Leopold (Arzt, geb. zu Padua 8. April 1798, gest. 1. October 1854). Lebte in Padua ganz seiner Wissenschaft und der Ausübung derselben, in welcher er sich auch als Fachschriftsteller einen Namen erworben hatte. Insbesondere war es die Cholera, welche er seinen sorgfältigsten Beobachtungen u. Studien unterzog und dieselben in dem in Italien geschätzten Werke: „Trattato del Cholera morbus e delle malattie affini“ (Padua 1855, Sacchetto) niederlegte. Ueberdies stand er als Arzt und Gelehrter in seinem Fache bei seinen Zeitgenossen in so großem Ansehen, daß nach seinem Tode die wissenschaftlichen Arbeiten desselben gesammelt und unter dem Gesammt-Titel: „Opere mediche del Dottore Leopoldo Biaggi ordinate ed annotate dai Dottori G. Coletti e A. Barbò-Soncin e corredate di tavole colorate“ (Padua 1855, A. Bianchi) herausgegeben wurden. Die erste Abtheilung dieser ausführlichen Abhandlung enthält die Sezioni dei cadaveri dei cholerosi XLIX storie, der zweite den Epilogo ragionato delle lesioni cadaveri che dei cholerosi und der dritte: Fenomeni del Cholera morbus. Bisher ist der erste bis vierte Band erschienen, welche vollständig den Trattato del Cholera morbus und den Commentario della febbre e dell’ arterite enthalten. Das ganze Werk wird etwa 8 Bde. umfassen.

Gazzetta uffiziale di Venezia 1855, Nr. 174. – Sein Porträt steht dem oben erwähnten „Trattato del Cholera morbus“ voran, gest. von Luigi Naccari.