BLKÖ:Bisinger, Joseph Constant

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Bisi, Michael
Band: 1 (1856), ab Seite: 412. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 11619541X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bisinger, Joseph Constant|1|412|}}

Bisinger, Joseph Constant (Statistiker, geb. zu Jamnitz in Mähren 17. Febr. 1771, gest. zu Wien 6. Jänn. 1825). An der Wiener Universität studirte er bis 1795 Philosophie, die Rechte und politischen Wissenschaften. Von 1798 an versah er die Stelle eines Professors der Statistik, und des Natur-, Staats- und Völkerrechtes in der Theresianischen Ritterakademie. Zuletzt trug er nur Statistik vor. Er schrieb: „General-Statistik der österr. Kaiserthums“ (2 Bde., Wien 1807–8, gr. 8°.); erster Theil auch unter dem Titel: „Die Grundmacht des österr. Kaiserthums;“ zweiter Theil: „Die Staatsverfassung des österr. Kaiserthums;“ – „Vergleichende Darstellung der Staatsverfassung der europäischen Monarchien und Republiken etc.“ (Wien 1818, gr. 8°.); – „Vergleichende Darstellung der Grundmacht oder der Staatskräfte aller europäischen Monarchien und Republiken etc.“ (Pesth 1823, 2. Abthlg. gr. 4°.).

Annalen der Literatur und Kunst in dem östr. Kaiserthume (Wien, A. Doll) Jahrg. 1811, III. Bd. Intelligenzblatt Aug. 1811, S. 228: „Beiträge zum gelehrten Oesterreich“ – Oestr. National-Encyklopädie (von Gräffer und Czikann), (Wien 1836, 6 Bde.) I. Bd. S. 304 [gibt 6. Jänner 1825 als B.’s Todestag an]. – Kaiser (Christ. Gottl.), Vollständiges Bücher-Lexikon (Leipzig 1834, 4°.) I. Bd. S. 280 [gibt 9. Jänner 1825 als seinen Todestag an].