BLKÖ:Brentano, Antonie (Birkenstock)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Brenner, Michael
Nächster>>>
Brestel, Charles
Band: 23 (1872), ab Seite: 365. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Antonie Brentano in der Wikipedia
GND-Eintrag: 11867384X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Brentano, Antonie (Birkenstock)|23|365|}}

* Brentano, Antonie, geborne Birkenstock (setzte die herrlichen und kostbaren Sammlungen ihres Vaters Johann Melchior Birkenstock [Bd. I, S. 406] nach ihrer Uebersiedlung nach Frankfurt a. M., als Gattin des dortigen Schöffen und Senators Franz Brentano, fort. Antonie Brentano ist zu Wien im Jahre 1780 geboren und am 11. Mai 1869 in Frankfurt a. M. gestorben.

Neue freie Presse 1869, Nr. 1676. – Fremden-Blatt. Von Gust. Heine, 1869, Nr. 140. – Allgemeine Zeitung (Augsburgs, 4°.) 1869, Beilage, zwischen Nr. 157 bis 163.