BLKÖ:Coudenhove, die Familie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 3 (1858), ab Seite: 22. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Coudenhove-Kalergi (Adelsgeschlecht) in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1075598931, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Coudenhove, die Familie|3|22|}}

Ueber die Familie Coudenhove siehe: Gothaisch genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser XXVIII. Jhrg.. 1855, S. 162. – [Kneschke, Ernst Heinrich Prof.) Deutsche Grafenhäuser der Gegenwart (Leipzig 1854, Weigel, 8°.) I. Bd. S. 170. – Wappen: Im goldenen Schild ein rother, wellenförmig gezogener rechter Schrägbalken. Den Schild deckt die Grafenkrone und auf derselben steht ein offener gekrönter Helm ohne Ecken, auf welchem ein silberner abgehauener Eberkopf mit hervorstehender Bewehrung liegt. Schildhalter: Zwei auswärtsstehende von Roth und Gold quergetheilte Greife.