BLKÖ:Dietrichstein, Susanne Felicitas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 3 (1858), ab Seite: 299. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Dietrichstein, Susanne Felicitas|3|299|}}

Susanne Felicitas (gest. um’s J. 1600), Tochter Wolfgangs von Dietrichstein aus seiner Ehe (1517) mit Katharina Roischko, einzigen Tochter eines geadelten Rathsbürgers der Stadt Steyr, welche sieben Ehemänner hatte: 1) Adam Freiherr von Eck u. Hungersbach; 2) Wilhelm von Schnitzenbaum; 3) N. von Siegerstorf; 4) Paul Rasp; 5) Hanns Schwab von Lichtenberg 6) Karl von Purgstall und 7) Franz v. Scheyr auf Einöd. [Vergl.: Die Posaune. Redigirt von Georg Harrys. VI. Jahrg. 1837, Nr. 134: „Großer Herren Heiratsfürbitten.“ – Ersch (J. S.) u. Gruber (J. G.), Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaften und Künste (Wien 1822, Gleditsch, 4°.) I. Sect. 25. Bd. S. 147.