BLKÖ:Eustachius vom heiligen Schutzengel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Evangeli, Antonio
Band: 4 (1858), ab Seite: 113. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Eustachius vom heiligen Schutzengel|4|113|}}

Eustachius vom heiligen Schutzengel (Wachsmaler u. Karmelitermönch, geb. (?) in Böhmen, gest. zu Prag 25. Aug. 1779). Malte mit seltener Vollendung in Wachs und verstand so künstlich das Wachs zu bereiten, daß seine Arbeiten die Bewunderung von Kennern erregten. In seinem Orden – er gehörte [114] zu dem der unbeschuhten Karmeliter – bekleidete er in verschiedenen Klöstern die Priorswürde und war zuletzt Provincial desselben. Von seinen Arbeiten befinden sich mehrere Stücke in der Gf. Martinitz’schen Bildergallerie zu Smečna in Böhmen – und „Lazarus vom Tode erweckt“, im Kloster der Clarissinen zu Prag.

Dlabacz (Gottfried Johann), Allg. historisches Künstler-Lexikon für Böhmen (Prag 1815, 4°.) I. Bd. Sp. 372.