BLKÖ:Fabianich, Donato

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Fábián, Juliana
Nächster>>>
Fabri, Gregor
Band: 4 (1858), ab Seite: 127. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Fabianich, Donato|4|127|}}

Fabianich, Donato (Franziskanermönch und Literarhistoriker, geb. in Zara). Zeitgenoß. Widmete sich dem geistlichen Stande und trat in den Franziskaner-Orden. Trieb zugleich literarische Studien und gab mehrere Schriften heraus, welche die Kenntniß der Literatur-Zustände seines Vaterlandes Dalmatien vermitteln. Selbständig sind erschienen: „Alle ceneri ed alla memoria di Nice. Giaxich. Elogio“ (Zara 1841); – „Memorie storicho-letterarie di alcunì Conventi della Dalmazia“ (Venedig 1843, Merlo, 86 S. 8°.). Vergleiche darüber das Journal, „Dalmazia“ 1847 Nr. 3, wo sich mehrere Berichtigungen vorfinden; – „Alcuni cenni sulle scienze e lettere dei secoli passati in Dalmazia“ (Venedig 1843, Merlo, 59 S. 8°.); enthält (S. 24–40) Nachrichten über illyrische Schriftsteller Dalmatiens; (S. 46–50) über die Frangipan und (S. 51–59) über andere denkwürdige Personen; – „Patriotti illustri“ (Venedig 1846, Naratovich, 33 S. 8°.). Lebensbeschreibungen der berühmten Zaratiner: Muzio Callino, Minuccio de Minucci, Vinc. Zmajevich und Matteo Caraman, Erzbischöfe von Zara, ferner Giovanni Giurovich, Vicar der Metropolitankirche, und Antonio Kadcich, Girolamo Fillipovich und Thomas Babich; ferner: „Viaggio sul monte Vellebich“ (Zara 1841, Battara); – „Dipinti della città di Lesina illustrati“ (Zara 1849, Battara, 8°.); in periodischen Schriften u. z. in der „Dalmazia“ 1845: „Cenno d’alcune poesie di Pietro Canavelli“ (Nr. 3); – „Minuccio de Minucci Arcivescovo di Zara“ (Nr. 4); – „Biographia di Muzio Callini Arcivescovo di Zara (1855)“ (Nr. 12); – und „Zmajevich Vincenzo e suoi scritti“ (Nr. 16); in der „Gazzetta di Zara“ 1840: „Biografia di Antonio Kadcich“ (Nr. 103); – und in der „Biografia degli illustri Italiani del secolo XVIII“ (VIII. Bd. S. 95): „Biografia del Conte Giov. Kreglianovich-Albinoni u

Gliubich di Città vecchia (Simeone Ab.), Dizionario biografico degli uomini illustri della Dalmazia (Wien 1856, Rud. Lechner, Zara, Battara e Abelich) S. 129. – Düringsfeld (Ida), Aus Dalmatien. Mit Anmerkungen von Otto Freih. von Reinsberg-Düringsfeld (Prag 1857, Bellmann, 8°.) I. Bd. S. 243 [dieses Werk bekommt durch die fleißigen biographischen, literarischen und literarhistorischen, archäologischen und andern Anmerkungen des Gemals der Herausgeberin einen, wenngleich sehr untergeordneten Werth, den ihm die geschmacklosen und weitschweifigen Schilderungen der Touristin nie verschafft hätten]. – Valentinelli (Gius.), Bibliografia della Dalmazia e del Montenegro ... (Agram 1855, L. Gaj, 8°.) Nr. 94, 516, 522, 592, 594, 595, 608, 676, 677, 756, 1111, 1465, 1610, 1854.