BLKÖ:Gál, Sándor (Alexander)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Gaal
Band: 5 (1859), ab Seite: 45. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Gál, Sándor (Alexander)|5|45|}}

Der Obige ist nicht zu verwechseln mit dem jungen Oberst (Alexander) Sándor Gaal oder Gál, einem Szekler von Geburt, der vor der Revolution sich in der ungarischen Militär-Literatur bekannt gemacht hatte, nach ausgebrochener Bewegung als Honved ein: getreten war, mit Berzenczei nach dem Szeklerlande ging, daselbst energisch an der Organisation der Kossuth-Hußaren und des 12. Bataillons mitwirkte, die Vertheidigung von Haromszék leitete[WS 1] und die durchgreifenden Maßregeln traf, welche Bems Armee mit der großen Anzahl Recruten versah. Er entkam durch die Türkei nach Griechenland, [Ueber diesen vergl.: Bems Feldzug in Siebenbürgen in den J. 1848 u. 49. Herausgeg. von Joh. Czetz (Hamburg 1850, Hoffmann u. Campe, 8°.) S. 136 u. 379.]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: keitete.