BLKÖ:Gallmeyer, Josephine

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Gärtlgruber, Leopold
Band: 28 (1874), ab Seite: 340. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Josefine Gallmeyer in der Wikipedia
GND-Eintrag: 118689355, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Gallmeyer, Josephine|28|340|}}

* Gallmeyer, Josephine (Schauspielerin, geb. zu Leipzig 27. Februar 1838). Eine der geistvollsten Erscheinungen der Theaterwelt in unserer Zeit. Wie Sitter treffend schreibt, ist sie durch ihr Talent – wir möchten ohne Bedenken sagen, Genie – eine Bürgschaft für den Erfolg auch des bodenlosesten Unsinns. Seit Jahren spielt sie in Wien.

Waldheim’s Illustrirte Blätter. Chronik der Gegenwart u. s. w. (Wien, gr. 4°.) Jahrg. 1864, S. 20: „Josephine Gallmeyer“, von C. Sitter [mit Bildniß nach einer Photographie, gezeichnet von Kriehuber]. – Porträt. Der Floh, 20. December 1868, Probenummer.