BLKÖ:Glöggl, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Glöggl, Anton
Nächster>>>
Glöggl, Joseph
Band: 5 (1859), ab Seite: 219. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 116666366, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Glöggl, Franz|5|219|}}

Franz G. (geb. um 1800), Besitzer der Musikalienhandlung in Wien. Begründete im J. 1851 die neue Wiener Musikzeitung, die noch gegenwärtig erscheint und in der Zeit des Verfalles der Tonkunst in Wien für die Förderung derselben wirkt. Er ist ferner Archivar und Expedient der Gesellschaft der Musikfreunde und Chordirector an der Paulanerkirche auf der Wieden in Wien. –