BLKÖ:Habsburg, Alexandra Pawlowna

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 7 (1861), ab Seite: 411. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Alexandra Pawlowna Romanowa in der Wikipedia
GND-Eintrag: 130855804, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Habsburg, Alexandra Pawlowna|7|411|}}

15a. Alexandra Pawlowna, Erzherzogin, Großfürstin von Rußland (geb. 9. August 1783, gest. zu Ofen 16. März 1801). Aelteste Tochter des Kaisers Paul I. (geb. 1. October 1754, gest. 24. März 1801) aus dessen zweiter Ehe mit Maria Feodorowna (zuvor Sophie Dorothea Auguste), kön. Prinzessin von Württemberg (geb. 25. October 1759, gest. 5. November 1828). Die Großfürstin wurde am 20. Februar (3. März) 1799 mit dem Erzherzoge Joseph, Palatin von Ungarn [s. d. Nr. 125], nachdem derselbe am 19. Februar d. J. unter dem Incognito eines Grafen von Burgau in St. Petersburg angekommen war, feierlich verlobt und die Trauung am 30. October d. J. auf dem unfern von St. Petersburg gelegenen Lustschlosse Gatschina zuerst in der kaiser. Capelle nach griechischem, dann im Rittersaale bei dem dazu aufgestellten und geweihten Altare durch den Bischof von Lemberg nach dem katholischen Ritus vollzogen. Nach kaum anderthalbjähriger Ehe zerriß der Tod dieses Band. Die Erzherzogin erlag den Folgen einer schweren Niederkunft am 16. März 1801, nachdem die neugeborne Prinzessin Paulina auch etliche Stunden nach der Geburt starb. Der Tod dieser Fürstin, welche mit den Reizen des Körpers die Vorzüge eines edlen Herzens und einer ausgezeichneten Erziehung verband, wurde tief betrauert. Am 21. d. M. wurde der Leichnam in dem zu dessen Ruhestätte bestimmten, im Palatinalwäldchen bei Ofen gelegenen Gebäude feierlichst beigesetzt.

Wiener Zeitung vom 20. März, 23. November, 11. December 1799. – Dieselbe vom 18., 21. und 28. März 1801. – Ortenburg (Heinrich), Üröm und die Grabkapelle daselbst, die letzte Ruhestätte Ihrer k. H. der verewigten Erzh. Großfürstin Alexandra Pawlowna, Gemalin Sr. k. k. H. des Erzherzogs Joseph, Palatin von Ungarn (Pest 1860, G. Geibel, kl. 4°., mit Porträt u. 4 lithogr. Oelfarbenbildern); erschien auch in magyarischer Sprache.