BLKÖ:Habsburg, Margaretha (Tochter des Kaisers Ferdinand I.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 7 (1861), ab Seite: 11. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Margarethe von Österreich (1536–1566) in der Wikipedia
GND-Eintrag: 129416584, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Habsburg, Margaretha (Tochter des Kaisers Ferdinand I.)|7|11|}}

190. Margaretha, Erzherzogin von Oesterreich (geb. 10. April 1538, gest. 12. März 1566). Tochter des Kaisers Ferdinand I. aus dessen Ehe mit Anna, Tochter Wladislaus’ IV. [12] Königs von Ungarn und Böhmen. Margaretha stiftete zugleich mit ihren Schwestern Magdalena und Helena das Fräuleinstift Hall in Tirol, wurde aber vom Tode ereilt, ehe das Stiftungsgebäude und die Kirche vollendet waren. [Siehe das Nähere unter Magdalena, Nr. 181]. Sie liegt mit ihren beiden Schwestern in der Jesuitenkirche zu Hall begraben.

Hübner (Joh.), Genealogische Tabellen (Leipzig 1719, kl. Qu. Fol.) Tab. 126.