BLKÖ:Hermann, Bernhard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Herman, David
Band: 8 (1862), ab Seite: 389. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hermann, Bernhard|8|389|}}

Außer den bisher angeführten Personen des Namens Herrmann ist noch mehrerer zu gedenken, welche hier in Kürze in alphabetischer Ordnung aufgeführt werden.

1. Bernhard Hermann, ein Maler aus dem 18. Jahrhunderte, der längere Zeit in Gratz gearbeitet hat und in Wien, wo er zuletzt wahnsinnig geworden, gestorben ist. Weder Nagler noch ein anderes Künstler-Lexikon gedenken seiner. [Oesterreichische Blätter für Literatur und Kunst, herausgegeben von Dr. A. Schmidl, 1845, S. 904.] –