BLKÖ:Herman, David

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Hermann, Bernhard
Nächster>>>
Herrmann, Franz
Band: 8 (1862), ab Seite: 389. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 135906539, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Herman, David|8|389|}}

2. David Herman (Geschichtschreiber, geb. zu Medwisch in Siebenbürgen, gest. zu Wurmloch ebenda 1682), seit 1648 protestantischer Pfarrer zu Arbegen, und von 1668 in Wurmloch. Außer einer gedruckten Schrift gegen Israel Hübner, der auf das Jahr 1666 den jüngsten Tag prophezeit hat, hinterließ er ungleich Werthvolleres in Handschrift und zwar: „Jurisprudentia ecclesiastica seu fundamenta jurisdictionis ecclesiasticae Saxonum in Transylvania“; ferner „Annales rerum politicarum in Transylvania“ und „Annales ecclesiastici rerum Transylvanicarum“ vom Jahre 1520–1659, letztere von Lucas Grafius bis 1703 fortgesetzt, welche Annalen historischen Werth besitzen. Seine übrigen Handschriften zählt Seivert auf. [Seivert [390] (Johann), Nachrichten von Siebenbürgischen Gelehrten und ihren Schriften (Preßburg 1785, Weber und Korabinski, 8°.) S. 164. – Horányi (Alexius), Memoria Hungarorum et Provincialium scriptis editis notorum (Viennae 1776, Ant. Loewe, 8°.) Pars II, p. 105. – Ersch und Gruber, Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaften und Künste, II. Section, 6. Theil, S. 262.] –