BLKÖ:Hirschmann, Clara

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Hirschl, Joachim
Nächster>>>
Hirtl
Band: 9 (1863), ab Seite: 56. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Clara Hirschmann in der Wikipedia
GND-Eintrag: 124331874, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hirschmann, Clara|9|56|}}

Hirschmann, Clara (Schauspielerin, geb. zu Wien um 1815, gest. zu Schwerin 1835). Pflegetochter des Schauspieldichters Wilhelm Vogel, begann sie ihre theatralische Laufbahn 1832 auf dem Hofburgtheater in Wien, welches sie aber wegen Mangel an Beschäftigung bald verließ und eine Stelle an der Dresdener Bühne annahm, die sie aber aus gleicher Ursache bald aufgab. Sie unternahm nun eine Gastspielreise und spielte in den Jahren 1833 und 1834 mit großem Erfolge in Berlin am Hoftheater, in Prag, Brünn, Pesth, Preßburg, Linz, Regensburg, Nürnberg, Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim, Leipzig und Braunschweig und nahm zuletzt eine Stelle auf dem Theater in Schwerin an, wo sie schon 1835 starb. Vortrefflich im heiteren und naiven Genre, waren weiche und sentimentale Rollen im Lustspiele und Conversationsstücke ihre eigentliche Sphäre.

Meyer (J.), Das große Conversations-Lexikon für die gebildeten Stände (Hildburghausen 1850, Bibliograph. Institut, gr. 8°.) Bd. XV, S. 854.